PHOTOGRAPHER & Director

BIOGRAPHY

Tobias Hutzler ist ein renommierter Fotograf, Regisseur und bildender Künstler, der für seine immer wieder einzigartigen Transformationen von Licht und Raum bekannt ist. Er hat im Laufe seiner Laufbahn an einigen der renommiertesten Universitäten in Europa, Großbritannien und den USA gelehrt. Er erhielt seinen M.F.A. in den USA und erhielt ein Fulbright Fellowship sowie Stipendien des DAAD und der Europäischen Union. Von Unternehmen wie Mercedes-Benz, Toyota, Johns Hopkins und Aston Martin bekam er die Aufgabe, die Zukunft von Technologie und Mobilität neu und visionär zu interpretieren. In seinen Editorials hat er für das TIME und New York Times Magazine über Celebrities aus Musik, Film und Politik, wie den US-Präsidenten, Papst Franziskus, international bekannte Künstler und das US-Präsidentschaftsrennen berichtet.
Neben vielen internationalen Auszeichnungen wurde er zu einem der 30 herausragenden Fotografen von PDN (Photo District News) ernannt, die es zu beobachten gilt. „Seine Bilder sind sowohl stimmig als auch voller Überraschungen“, schrieb die legendäre Kamerafrau Elisabeth Biondi über Hutzlers Bilder.

Arbeitsweise

“Die Visualisierung der Zukunft ist eine Reise durch das Terrain des Fragens wobei der Kompass sich mehr als die Karte, als das Geeignete Hilfsmittel beweist.“  Tobias` Ansatz ist es, Realitäten zu ĂĽbersetzen und Wirklichkeiten zu verdichten, ĂĽber das Erwartete hinauszugehen, sich zu lösen und die wahre Natur des Moments zu zeigen. Das bedeutet, einen Schritt zurĂĽckzutreten und vor Allem Fragen zu stellen, anstatt Antworten zu geben. Wie kann man technologische Errungenschaften und daraus resultierende Vorteile fĂĽr den Menschen visuell kommunizieren und gleichzeitig mit natĂĽrlichen Kreisläufen harmonieren?

Kunden

Apple, Sony, Shiseido, Audi, BMW, Volkswagen, Volvo, Range Rover, Porsche, Mercedes-Benz, Toyota, Johns Hopkins, Aston Martin etc.

Ausstellungen

Seine Arbeiten wurden bereits im MoMA (Museum of Modern Art New York), Tokyo National Museum, Smithsonian, Annenberg Space for Photography (Los Angeles) und in der National Portrait Gallery (London) ausgestellt.

Editorials

Seine Arbeiten erscheinen regelmäßig in vielen internationalen Publikationen wie The New York Times Magazine, The New Yorker, New York Magazine, TIME, Wired oder Vogue und wurden vom AD Magazine als „einer der aufregendsten neuen Künstler, die in der Fotografie arbeiten“ bezeichnet.